Öffentliche Verkehrsmittel in Kopenhagen und Seeland

Kopenhagen verfügt über ein umfassendes, sicheres und einfaches öffentliches Verkehrssystem.

Ganz gleich, ob Sie im Herzen von Kopenhagen auf Sightseeingtour gehen oder die Kultur und das Ambiente der Stadtteile erleben möchten - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie Ihr Ziel schnell und einfach.

Es genügt eine Fahrkarte für Bus, Bahn, Metro und Hafenbus. Im Zentrum der Stadt fahren Bus, Bahn und Metro rund um die Uhr, und es ist immer eine Haltestelle in der Nähe, die Sie zu Fuß erreichen können, egal wohin Sie gehen möchten.

 

Travellers

Planen Sie Ihre Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Sie können Ihre Reise leicht mit dem Routenplaner „Rejseplanen“ planen.

Mit dem Routenplaner können Sie Ihre Reise in ganz Dänemark planen. Er enthält Echtzeitinformationen für alle öffentlichen Verkehrsmittel.

Gehen Sie zum Routenplaner „Rejseplanen“

Karte von Kopenhagen anzeigen

Zonen und Fahrkarten

Das öffentliche Verkehrssystem in Kopenhagen verwendet ein Zonensystem zur Preisberechnung.

Einzelfahrkarten, Zeitkarten (periodekort) und Reisekarten (rejsekort) sind die drei wichtigsten Möglichkeiten:

  • Eine Einzelfahrkarte ist für eine Reihe von Zonen für einen bestimmten Zeitraum gültig - normalerweise 1-2 Stunden. Sie können während des angegebenen Zeitraums unbegrenzt innerhalb der Zonen reisen.
  • Mit einem City Pass Damit können Sie innerhalb eines bestimmten Zonenbereichs 24, 48, 72, 96 oder 120 Stunden lang unbegrenzt reisen. Der City Pass ist je nach Bedarf in zwei Versionen erhältlich: Small oder Large.
  • Wenn Sie eine Reisekarte habenkönnen Sie diese für alle öffentlichen Verkehrsmittel verwenden.

Darüber hinaus gibt es die Copenhagen Card, die neben dem Transport auch Zugang zu vielen kulturellen Erlebnissen bietet.

Alle Fahr- und Reisekarten können in Bus, Bahn und Metro innerhalb der gekauften Zonen und Zeiträume verwendet werden. Zeigen Sie einfach Ihre Fahrkarte, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Wenn Sie die öffentlichen Verkehrsmittel in Kopenhagen nutzen, müssen alle Reisenden über eine gültige Fahrkarte verfügen. Es gibt jedoch spezielle Regeln für Kinder unter 12 Jahren, die mit Erwachsenen reisen.

Erfahren Sie mehr über Fahrkarten und Preise

Fahrkarten kaufen

Es gibt mehrere einfache Möglichkeiten, Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr zu kaufen.

  • DOT Fahrkarten-App
  • Fahrkartenautomaten an Bahnhöfen und Metrostationen
  • Direkt beim Busfahrer (nur Barzahlung)
  • In 7-Eleven-Kiosken an Bahnhöfen

Der einfachste Weg, Fahrkarten zu kaufen, ist über die DOT Fahrkarten-App.

Mit der App können Sie einzelne Fahrkarten und den City Pass kaufen und Fahrkarten für mehrere Reisende gleichzeitig kaufen.

Laden Sie die App 'DOT Billetter' herunter

Download from iTunes Download from Google Play

Reisen mit Kindern

Das öffentliche Verkehrssystem ist für Reisende mit Kindern einfach zu nutzen. Fast alle Bahnhöfe und Metrostationen haben Aufzüge und Rolltreppen für Kinderwagen und Buggys.

Zwei Kinder unter 12 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen mit einer gültigen Fahrkarte kostenlos mit. Kinderwagen und Buggys können ebenfalls kostenlos mitgenommen werden.

Fahrkarten für Kinder zwischen 12 und 16 Jahren sind zum halben Preis des entsprechenden Erwachsenenpreises erhältlich.

Mitnahme von Fahrrädern

Mit einem zusätzlichen Ticket  können Sie ein Fahrrad oder einen größeren Tretroller in Bahn, Bus und Metro mitnehmen. Die Mitnahme von Fahrrädern und Tretrollern an Bord von S-Bahn, Hafenbus und Zügen der Lokalbahn (Lokaltog) in Nordseeland sowie der Lollandsbanen ist kostenlos.

Weitere Auskünfte dazu unter Tickets für Fahrräder
Mitnahme von Fahrrädern und Tretrollern in Bussen

NEUE BEDINGUNGEN FÜR DIE MITNAHME

Sie können Ihr Fahrrad bzw. Ihren E-Tretroller in allen gewöhnlichen* Bussen von Movia rund um die Uhr mitnehmen, wobei jedoch zwei Ausnahmen gelten.

Um sicherzustellen, dass für alle Fahrgäste ausreichend Platz vorhanden ist:

  1. ist die Mitnahme von Fahrrädern und E-Tretrollern in Bussen der Linien 1-100 und in S-Bussen während der Sperrzeit nicht gestattet
  2. ist die Mitnahme von Fahrrädern und E-Tretrollern in Nachtbussen und Bussen der Linien 1A, 2A, 4A, 5C, 6A, 7A und 9A jeweils in der Nacht*** auf Samstag und Sonntag nicht gestattet.

In allen anderen Buslinien auf ganz Seeland (ausgenommen in Minibussen) dürfen Sie Ihr Fahrrad bzw. Ihren E-Tretroller an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr mitnehmen.

Für die Beförderung Ihres Fahrrads bzw. E-Tretrollers benötigen Sie ein Fahrradticket. Fahrradtickets müssen vor Einstieg über die App DOT Billetter oder als SMS-Ticket sms-billet gekauft werden. Die Bezahlung für Fahrradtickets mit Bargeld im Bus ist nicht möglich. Ein Fahrradticket für 8-Zonen kostet 14 DKK. In Hafenbussen können Fahrräder und E-Tretroller kostenlos mitgenommen werden.

Im Bus muss das Fahrrad bzw. der E-Tretroller in der Busmitte platziert und mit einem Gurt gesichert werden.

In der Regel verfügen die Busse über Platz für höchstens zwei Einheiten, es sei denn, anderes ist ausgeschildert. Eine Einheit kann ein Fahrrad, ein E-Tretroller, ein Rollstuhl oder ein Kinderwagen sein. Der zuerst zugestiegene Fahrgast hat ein Vorrecht auf den Platz.

Hinweis: Eine vor Beginn der Sperrzeit, die während der Stoßzeiten von 07.00-09.00 Uhr und 15.30-17.30 Uhr gilt, angetretene Fahrt, auf der ein Fahrrad bzw. E-Tretroller mitgenommen wurde, kann während der Sperrzeit nicht fortgesetzt werden.

---

* Gewöhnliche Busse haben eine Länge von mindestens 12 Metern. Minibusse mit einer Länge von unter 12 Metern nehmen keine Fahrräder bzw. E-Tretroller mit. Auf den folgenden Busrouten werden Minibusse eingesetzt: 71, 72, 74, 77, 78, 151, 152, 196, 197, 198, 199, 243, 342, 499, 513, 571, 572, 585, 586, 712, 721, 724, 751, 752, 755, 760, 761, 762, 771, 772, 773, 774, 778, 791, 792, 834, 835, 840, 841, 847, 848, 851 und 875. Bitte beachten Sie, dass zur Bedienung vereinzelter Buslinien sowohl gewöhnliche Busse  als auch Minibusse eingesetzt werden.

** Stoßzeiten: Alle Werktage 07.00-09.00 Uhr und 15.30-17.30 Uhr. In diesen Zeiträumen ist die Mitnahme von Fahrrädern und E-Tretrollern in Bussen der Linien 1-100 und in S-Bussen nicht gestattet.

*** Die Mitnahme von Fahrrädern und E-Tretrollern in Nachtbussen und Bussen der Linien 1A, 2A, 4A, 5C, 6A, 7A und 9A ist im Zeitraum 00.30-04.30 Uhr in der Nacht auf Samstag und Sonntag jeweils nicht gestattet. In allen übrigen Buslinien können Sie auch nachts gern ein Fahrrad bzw. einen E-Tretroller mitnehmen.

Mitnahme von Fahrrädern und Tretrollern in der S-Bahn

Fahrräder und Tretroller können während der gesamten Betriebszeit mitgenommen werden.

Allerdings ist der Ein- bzw. Ausstieg mit Fahrrad oder größerem Tretroller am S-Bahnhof Nørreport werktags zwischen 7.00 und 9.00 Uhr sowie zwischen 15.30 und 17.30 Uhr nicht erlaubt.

Auch dürfen Fahrräder und größere Tretroller nicht in Fahrzeugen des Schienenersatzverkehrs mitgenommen werden.

Mitnahme von Fahrrädern und Tretrollern in der Metro

Möchten Sie ein Fahrrad oder einen größeren Tretroller in der Metro mitnehmen, so benötigen Sie dafür zusätzlich ein Fahrradticket.

An Werktagen zwischen 7.00 und 9.00 Uhr bzw. zwischen 15.30 und 17.30 Uhr dürfen Fahrräder und größere Tretroller nicht mitgenommen werden.

Fahrräder und Tretroller in Regional-, InterCity-, InterCity Lyn- und Øresundstog-Zügen

Fahrräder und Tretroller dürfen während der gesamten Betriebszeit mitgenommen werden.

Reisen Sie mit der Bahn - Regionalzug, InterCity, InterCity Lyn oder Øresundstog -, so benötigen Sie zusätzlich ein Fahrradticket.

Darüber hinaus benötigen Sie während der Sommerzeit vom 1. Mai bis zum 31. August auf Reisen über den Großen Belt eine Platzreservierung (Pladsbillet) für Fahrräder und größere Tretroller (beide Tage eingeschlossen).

Fahrräder und größere Tretroller dürfen in Fahrzeugen des Schienenersatzverkehrs nicht mitgenommen werden.

Für die Mitnahme von Fahrrädern auf Bahnreisen zwischen Dänemark und Deutschland gelten besondere Bedingungen und Preise.

Mitnahme von Fahrrädern und Tretrollern in Nahverkehrszügen der Lokalbahn

Für die Mitnahme von Fahrrädern oder größeren Tretrollern in den Nahverkehrszügen der Lokalbahn benötigen Sie auf den Strecken Holbæk-Nykøbing Sj., Tølløse–Slagelse, Roskilde-Rødvig, Roskilde-Faxe Ladeplads oder Nykøbing F.- Nakskov zusätzlich ein Fahrradticket.

Auf dem Streckennetz der Lokalbahn in Nordseeland ist die Mitnahme kostenlos.

Auch können in den Kommunen Guldborgsund und Lolland bis zum 15. Juli 2022 Fahrräder kostenlos in Zügen der Lollandsbanen mitgenommen werden. Weitere Auskünfte dazu hier

Bitte beachten! In der Stoßzeit von 6.30-8.00 Uhr dürfen in der Lollandsbanen keine Fahrräder mitgenommen werden.

Falträder, Kinderräder, Lastenräder u.a.m.

Falträder und (E-)Tretroller

Falträder und (E-)Tretroller, die weniger als 30 x 60 x 100 cm messen, dürfen ohne zusätzliches Fahrradticket in Zügen, Bussen und Metro mitgenommen werden.

Dabei ist das Fahrrad bzw. der Tretroller während der gesamten Fahrt zusammengeklappt zu transportieren.

(E-)Tretroller, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, müssen die sonstigen Bedingungen für die Mitnahme von Fahrrädern erfüllen.

Für die Mitnahme von (E-)Tretrollern in Intercity- und Intercity Lyn-Zügen der DSB können besondere Bedingungen gelten. Es wird im Übrigen auf die Internetseite der DSB verwiesen.

Kinderräder

Kinderräder gelten als Spielzeug und können somit kostenlos mitgenommen werden, sofern sie nicht die für Gepäck geltenden Maße - 30 x 60 x 100 cm – überschreiten und das Rad von mindestens einem zahlenden Fahrgast mitgeführt wird.

Fahrradanhänger und größere Fahrräder

Fahrradanhänger, Christiania Bikes, Transport- und Lastenräder sowie sonstige große Fahrräder dürfen in Bussen, Zügen und Metro nicht mitgenommen werden.

Allerdings ist die Mitnahme von Spezialfahrrädern in den Zügen der DSB über den Öresund zwischen den Haltestellen Tårnby und Hyllie gestattet.

Auf allen anderen Teilen des Öresund-Streckennetzes der DSB dürfen keine Spezialräder mitgenommen werden.

Segways und kraftstoffbetriebene Transportmittel

Segways oder ähnliche Transportmittel, die mit Benzin oder einem anderen leicht entzündlichen Kraftstoff betrieben werden, dürfen nicht mitgenommen werden.

Tandems

Tandems dürfen in der S-Bahn und den Zügen des Öresundstog mitgenommen werden.

In Regionalzügen, Interregionalzügen, InterCity und InterCity Lyn können Tandems in gewissen Zügen mitgenommen werden, wenn die Verhältnisse es zulassen und das Zugpersonal der Einschätzung ist, dass ausreichend Platz vorhanden ist.

Für die Mitnahme eines Tandems ist der zweifache Preis eines entsprechenden Fahrradtickets zu zahlen.

Fahrgäste in DSB-Zügen, die in den Geltungsbereich der dänischen Regelung für Begleitpersonen fallen oder einen Ausweis besitzen, der vom dänischen Blindenverein oder dem Institut für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche ausgestellt ist, und die ein Tandem mitnehmen, zahlen dafür nur den Preis eines Fahrradtickets.

Tandems dürfen in der Metro, in Bussen, Zügen der Lokalbahn und internationalen Zügen nicht mitgenommen werden.

Zugänglichkeit und Barrierefreiheit

Rollstühle, Gehwagen und dergleichen können in Bus, Bahn und Metro kostenlos mitgenommen werden. Voraussetzung ist, dass genügend Platz vorhanden ist. Wenn alle Plätze mit Rollstühlen, Fahrrädern, Kinderwagen oder Reisenden mit großem Gepäck belegt sind, müssen Sie auf den nächsten Bus, Zug oder die nächste Metro warten. Der Reisende, der zuerst mit einem Rollstuhl oder ähnlichem eingestiegen ist, hat Vorrang - im Zug hat jedoch ein Kunde mit einer Platzkarte Anspruch auf den Sitzplatz.

Fundsachen

Wenn Sie sich nach Fundsachen erkundigen möchten, rufen Sie am besten unseren Kundenservice unter (+45) 7015 7000 an. Sie können sich auch über die Online-Formulare nach Fundsachen erkundigen.

Was darf im öffentlichen Verkehr transportiert werden?
Kinderwagen und Buggys

In Bus, Bahn und Metro können Kinderwagen und Buggys kostenlos mitgenommen werden, sofern die Platzverhältnisse dies zulassen und die Wagen für den Transport von Kindern geeignet sind.

Letztendlich entscheidet das Personal, ob Platz vorhanden ist. Die Anweisungen des Personals sind stets zu befolgen. Die Räder müssen festgestellt werden können.

Koffer und Rücksäcke

Koffer, Rucksäcke, Taschen o.ä. dürfen Sie, sofern Platz vorhanden ist, kostenlos mitbringen.

Jedes Gepäckstück darf maximal 30 x 60 x 100 cm groß sein.

Die Mitarbeiter informieren Sie gerne ausführlich über den Abstellort des Gepäcks. Das Personal entscheidet, ob Platz vorhanden ist und ob das Gepäckstück ein Hindernis darstellt.

Hunde und andere Tiere

Kleine Hunde und andere kleinere Tiere, die in Taschen oder Boxen mitgeführt werden, gelten als Handgepäck und dürfen kostenlos mitgebracht werden.

Die Tasche oder Box darf maximal 30 x 60 x 100 cm groß sein und das Tier muss während der Reise in der Tasche bzw. in der Box bleiben.

Wenn Sie mit einem Hund reisen, der zu groß ist, um in einer Tasche, einer Box oder ähnlichem zu sitzen, müssen Sie eine Kinderfahrkarte für Ihren Hund kaufen. Der Hund muss während der gesamten Fahrt auf dem Boden sitzen, an der Leine gehalten werden und unter Ihrer Kontrolle stehen.

Blinden- oder Begleithunde dürfen immer mitgeführt werden und sind kostenlos. Der Hund muss ein entsprechendes Symbol tragen (sofern der Kunde einen entsprechenden Ausweis vorweisen kann).

Sonstiges

Sie können gerne Musikinstrumente, Roller, zusammengeklappte Rollstühle und Skier, Skistöcke, Snowboards, kleine Schlitten und Rodel mitnehmen, wenn sie so platziert werden können, dass sie andere Fahrgäste nicht behindern.